Ihre bereits gegründeten Gesellschaften in weniger als 24 Stunden nur 1.689 Euro!

Holding - bestehend aus einer Muttergesellschaft und einer Tochtergesellschaft

Gesellschaft in weniger als 24 StundenGesellschaft in weniger als 24 Stunden

Eine Holding besteht aus mindestens zwei Kapitalgesellschaften, wobei eine der Gesellschaften an der anderen beteiligt ist.  Bei unseren Gesellschaften liegt eine 100%ige Beteiligung vor.  Das bedeutet, dass eine Muttergesellschaft alleinige Gesellschafterin der Tochtergesellschaft ist.  Gesellschafter der Muttergesellschaft wiederum kann eine natürliche Person sein. Das Wort Holding muss dabei nicht in der Firma (dem Namen der Gesellschaft) auftauchen. Unsere hier angebotene Holding besteht aus 2 Unternehmergesellschaften, wobei die eine Gesellschaft (Muttergesellschaft) 100% der Anteile an der anderen Gesellschaft (Tochtergesellschaft) hält. Wir bieten die Muttergesellschaft zum Kauf an; sie haben dann automatisch die Tochtergesellschaft, die sich im Eigentum der Muttergesellschaft befindet, zusätzlich erworben.

Grundsätzlich  bietet eine Holdingstruktur zwei verschiedene Vorteile. Zum einen können Betriebsrisiken ausgelagert und dadurch ihre Auswirkungen minimiert werden, zum anderen besteht die Möglichkeit erheblicher Steuerersparnis.


Minimierung von Risiken

Die Muttergesellschaft ist in der Regel nicht operativ am Markt tätig, sondern verwaltet sich und die Tochtergesellschaft(en).  Gerät eine Tochtergesellschaft in eine wirtschaftliche Schieflage, so bleibt die Mutter hiervon unberührt und die eigentliche Vermögensmasse bleibt in der Regel verschont. Bei mehreren Tochtergesellschaften mit unterschiedlichem Geschäftszweck bleiben bei Problemen einer der operativen Gesellschaften die anderen Gesellschaften und die Muttergesellschaft verschont. So kann z.B. ein Geschäftsbereich aus dem Unternehmen in eine eigene Gesellschaft ausgegliedert werden. Gerät dieser Geschäftsbereich in wirtschaftliche Schwierigkeiten, dann bleibt das übrige Unternehmen verschont.

Denkbar ist auch die Ausgliederung in eine Betriebs- und eine Besitzgesellschaft. Die Besitzgesellschaft ist Eigentümerin z.B. der Maschinen, mit der die Betriebsgesellschaft tätig ist. Bei wirtschaftlichen Problemen der Betriebsgesellschaft liegt das Eigentum an den Maschinen bei der Besitzgesellschaft und ist praktisch nicht angreifbar.


Steuerliche Optimierung

Ihre Holding auf Wunsch mit Steuernummer, Bankkonto und mehr...Auf Wunsch mit Steuernummer, Bankkonto und mehr...

Der Gewinn der Tochtergesellschaft fließt naturgemäß, je nach Höhe der Beteiligung, in die Muttergesellschaft. Bei dieser Gewinnausschüttung werden lediglich 5% der Ausschüttung zur Versteuerung herangezogen; die darauf entfallende Steuer beträgt weniger als 2% des ausgeschütteten Betrages (sog. Holdingprivileg). Erst wenn aus der Muttergesellschaft ausgeschüttet wird, findet eine Versteuerung zu normalen  Steuersätzen statt.  Wird in der Muttergesellschaft reinvestiert, z.B. durch Erwerb einer Immobilie o.ä., verbleibt es bei den sehr niedrigen Steuerbelastungen. Soll gleichwohl aus der Muttergesellschaft ausgeschüttet werden, bestimmt der Gesellschafter die Höhe und den Zeitpunkt der Ausschüttung, und so auch, wann er wie viel Steuern auf die Ausschüttung zahlen will.

Dieser Steuervorteil besteht natürlich auch, wenn eine Tochtergesellschaft veräußert wird. Der Veräußerungserlös fließt in die Muttergesellschaft und 5% des Veräußerungsgewinns werden nur zur Steuer herangezogen. Plant der Unternehmer also ein Unternehmen "hochzubringen", um dieses nach wenigen Jahren gewinnbringend zu veräußern, ist eine Holdingstruktur geradezu Pflicht.

Für eine Holdingstruktur sollte man sich möglichst frühzeitig entscheiden, denn wenn die Holdingstruktur mit einer oder mehreren bestehenden Gesellschaften gebildet wird, tritt das Holdingprivileg erst nach einer Wartezeit von 7 Jahren ein. Wird die Holdingstruktur jedoch schon zu Beginn der unternehmerischen Tätigkeit gebildet entfällt diese Wartefrist.

Wir bieten hier zwei bereits gegründete Vorratsgesellschaften an (die eine ist an der anderen beteiligt), die noch keine weitere Geschäftstätigkeit ausgeübt haben.

Auf Wunsch erhalten Sie die Gesellschaften mit Steuernummer und mit Bankkonto bei einem inländischen Kreditinstitut. Gerne unterbreiten wir Ihnen Ihr individuelles Angebot mit weiteren Möglichkeiten.